Vorgestellt: Schwester Badanaro und ihr Moringa

(c) Sile Könighofer / GIZ
Germaine Badanaro arbeitet als Krankenschwester in Benin. Alle Fotos: (c) Silke Könighofer/GIZ

Germaine Badanaro ist 42 Jahre alt. Die Krankenschwester arbeitet in einem Therapiezentrum, dem Centre National Therapeutique (CNT) in Tanguieta, einer Stadt im Norden Benins. In das CNT kommen Frauen mit ihren Kindern, die von Unter- und Mangelernährung betroffen sind. Sie bekommen dort energiereiches Essen und Nahrungsergänzungsmittel, damit sie mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt werden und sich wieder erholen können. 

 

 

(c) Sile Könighofer / GIZ
Im Therapiezentrum erholen sich Frauen mit ihren Kindern, die von Mangelernährung betroffen sind.

Besonders schwere Fälle bekommen zusätzlich Infusionen und Nahrungsergänzungsmittel. Meist bleiben die Kinder etwa zwei Wochen im Zentrum, bevor sie wieder entlassen werden können. Doch leider kommen viele der Patienten wieder, denn gerade in den Zeiten vor der nächsten Ernte reicht das Essen oft nicht mehr aus, um die ganze Familie zu versorgen. 

Das Zentrum wird von UNICEF mit der sogenannten Plumpynut-Paste versorgt, einer energiereichen Masse aus Erdnussbutter, Milchpulver, Öl und Zucker. Leider reichen diese Lieferungen aber häufig nicht lange, weshalb das Zentrum nun auch auf natürliche Nahrungsergänzungen setzt. 

 

(c) Silke Könighofer/GIZ
Der Moringabaum steckt voller wertvoller Nährstoffe.

Von der deutschen Entwicklungshelferin Bianca Oebel hat Germaine erfahren, dass die Blätter des Moringabaumes sehr hohe Nährwerte haben und leicht zu Pulver verarbeitet werden können. So hat Germaine zusammen mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit Moringabäume auf dem Gelände des Zentrums angepflanzt.

Germanine klärt die Frauen über die Vorteile des Moringabaumes auf und zeigt ihnen, wie man ihn anbauen und seine Produkte lagern und verarbeiten kann. Das Pulver, das dabei entsteht, setzt Germaine dem Essen für die Kinder bei. Auf diese Weise werden sie mit natürlichen Nährstoffen versorgt, die notwendig sind, um sich körperlich und geistig voll entwickeln zu können.

Zurück zur Übersicht