Vorgestellt: Siegelklarheit für Verbraucher

Wofür stehen Umwelt- und Sozialsiegel? Was bewerten sie? Siegelklarheit.de unterstützt Sie beim nachhaltigen Einkauf. (c) GIZ

 

1. Ich achte gerne auf Siegel. Aber tragen sie wirklich dazu bei, den Hunger in der Welt zu bekämpfen?

Verbraucher und Verbraucherinnen können durch ihr Einkaufsverhalten ein Signal für mehr Nachhaltigkeit setzen. Mit ihrer Kaufentscheidung für ein Produkt aus umweltfreundlicher oder fairer Produktion zeigen sie: Es ist mir nicht egal, wie das Produkt hergestellt wurde, das ich kaufe. Die Menschen, die daran mitgearbeitet haben, sollen von ihrer Arbeit leben und ihre Familien ernähren können. Die Umwelt soll geschont werden, denn ich möchte, dass die Lebensgrundlagen für unsere und zukünftige Generationen erhalten bleiben. Wir alle halten mit unserer Kaufentscheidung also einen wichtigen Schlüssel in der Hand für eine Welt ohne Hunger.

 

2. Es gibt so viele Siegel. Wer sagt mir, wofür welches steht – ohne dass ich lange suchen muss?

Das Verbraucherinformationsportal der Bundesregierung „Siegelklarheit.de“ gibt Orientierung. Hier können Sie nach Siegeln suchen oder herausfinden, welche Siegel es in bestimmten Produktgruppen, wie zum Beispiel Textil, Laptops oder Papier, gibt. Auf der Internetseite finden Sie die in Deutschland gängigen Siegel und sehen sofort, wer hinter dem Siegel steht, wie anspruchsvoll und glaubwürdig es ist und was es bedeutet: Handelt es sich beispielsweise um ein reines Umweltsiegel oder liegt der Schwerpunkt auf sozialgerechter Produktion? Die dazugehörige App „Siegelklarheit“ bietet diese Information auch direkt beim Einkauf. Einfach das Siegel scannen und mehr erfahren.

 

(c) GIZ

 

3. Woher weiß ich, ob ein Siegel glaubwürdig ist?

Siegelklarheit.de untersucht und bewertet die Siegel hinsichtlich ihrer Glaubwürdigkeit und ihrem inhaltlichen Anspruch. Hierfür wurde in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Experten ein umfassendes Bewertungsraster entwickelt. Es prüft, ob das Siegel die entscheidenden Nachhaltigkeitsthemen in einer Produktgruppe abdeckt. Im Bereich Textil geht es zum Beispiel insbesondere um Arbeitsbedingungen in der Produktion und die Vermeidung gefährlicher Chemikalien. Die Expertengruppe untersucht außerdem, wie streng die Einhaltung der Anforderungen kontrolliert wird und wie die standard gebende Organisation arbeitet. Sind die Entscheidungsprozesse transparent? Hält das Siegel, was es verspricht? Um Verbraucherinnen und Verbrauchern eine schnelle Orientierung zu bieten, gibt es auf Siegelklarheit.de farblich unterlegte Bewertungen. Wenn die Mindestanforderungen der Bundesregierung erfüllt sind, erscheinen die Siegel in einer grünen Kategorie. Detailliertere Informationen können bei Interesse in einem zweiten Schritt aufgerufen werden.

 

4. Kann ich auf Siegelklarheit.de Siegel miteinander vergleichen?

Innerhalb einer Produktgruppe können die Bewertungsergebnisse miteinander verglichen werden. Die Ergebnisse werden übersichtlich dargestellt, so dass Sie schnell herausfinden können, welches Siegel die Themen abdeckt, die Ihnen besonders am Herzen liegen.

 

5. Und wer steht hinter Siegelklarheit.de?

Siegelklarheit.de ist eine wichtige Initiative der Bundesregierung zur Förderung von nachhaltigen Kaufverhalten. Das Portal wurde von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)  im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) entwickelt. Es wurde 2015 im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie für Deutschland als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet.

Zurück zur Übersicht