Welthungerhilfe (WHH)

Logo

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland und setzt sich für eine gesicherte Ernährung, die Entwicklung der Landwirtschaft und den Erhalt der Ressourcen ein. Die Welthungerhilfe unterstützt Menschen in Entwicklungsländern dabei, für sich selbst zu sorgen. Finanziert wird ihre Arbeit durch private Spenden und öffentliche Zuschüsse und hat viele Facetten: die humanitäre Hilfe in Krisen- und Katastrophenfällen, den Wiederaufbau nach Kriegen oder Naturereignissen und die längerfristige und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, wenn sich die Lage stabilisiert hat. Kleinbauern in den Entwicklungsländern sind die Hauptproduzenten von Nahrungsmitteln. Ihnen gilt die besondere Aufmerksamkeit bei der Förderung von Programmen der Ernährungssicherung durch die Welthungerhilfe. Aktuell ist die Hilfsorganisation in 40 Ländern mit 387 Projekten tätig. Zu den fünf Ländern mit der höchsten Projektförderung zählen der Südsudan, Sudan, Syrien (inklusive der Hilfe für Syrer im Süden der Türkei und für Menschen im Nordirak), Sierra Leone und die Demokratische Republik Kongo.

 

www.welthungerhilfe.de

Zurück

Projekte dieses Partners

Erfolgreich gegen jede Konvention

Erfolgreich gegen jede Konvention

Lillian Ondiso Haggai ist 24 Jahre alt und Mutter eines fünfjährigen Sohnes. Als junge Mutter in einer unsicheren Situation wurde sie ins Ausbildungsprogramm von Watoto wa Lwanga aufgenommen.

Ein Projekt der Welthungerhilfe

Weiterlesen

Grüne Geschäftsideen auf dem Land

Grüne Geschäftsideen auf dem Land

Fehlende Möglichkeiten treiben vor allem viele junge Inder in die Stadt. Ein Ausbildungsprogramm schafft neue Möglichkeiten auf dem Land.

Ein Projekt der Welthungerhilfe

Weiterlesen

Von der Flucht zu mehr Selbstbewusstsein

Von der Flucht zu mehr Selbstbewusstsein

In Afghanistan leben tausende Binnenflüchtlinge in Armut. Ein Projekt bringt Bildung und Akrobatik in ihr Leben.

Ein Projekt der Welthungerhilfe

Weiterlesen

Einkommen stärkt Frieden

Einkommen stärkt Frieden

Kongo wagt den Wiederaufbau. Indem Ernährung und Einkommen gestärkt werden, bekommen vor allem Frauen und Jugendliche eine Perspektive.

Ein Projekt der Welthungerhilfe

Weiterlesen

Heu für die Trockenzeit

Heu für die Trockenzeit

Der Klimawandel erschwert das Nomadenleben der Massai in Kenia. Ein neues Projekt führt sie in den Ackerbau ein.

Ein Projekt der Welthungerhilfe

Weiterlesen

Beiträge dieses Partners

Globale Verantwortung: Ohne Hungerbekämpfung kein Fortschritt

Globale Verantwortung: Ohne Hungerbekämpfung kein Fortschritt

Ein Beitrag von Lisa Hücking (WHH)

Kanzlerin Merkel ist als Ratspräsidentin in ein ambitioniertes europapolitisches Programm gestartet: Kompromisse in den Budgetverhandlungen, ein geordneter Brexit sowie eine angemessene Antwort auf die Corona-Krise. Leider sucht man vergeblich nach jener Position, die sie noch vor kurzem vertrat: Afrikas Wohlstand liegt im Interesse Europas.

Weiterlesen

Mehr Wirkung trotz knapper Mittel

Mehr Wirkung trotz knapper Mittel

Ein Beitrag von Jochen Moninger

Nur mit Innovationen und einer entsprechenden Skalierung können wir den Hunger in der Welt wie geplant bis 2030 abschaffen. Das Geheimnis liegt im Teilen und Vernetzen von Ideen – und wurde von einigen Initiativen bereits gelüftet.

Weiterlesen

Ist die Weltgemeinschaft im Kampf gegen Hunger noch auf Kurs?

Ist die Weltgemeinschaft im Kampf gegen Hunger noch auf Kurs?

Interview mit Miriam Wiemers (Welthungerhilfe)

Der Welthunger-Index (WHI) 2020 zeigt: Die globale Gemeinschaft ist nicht auf Kurs, um das international gesteckte Ziel “Kein Hunger bis 2030” zu erreichen. Bei dieser derzeitigen Entwicklungsgeschwindigkeit werden etwa 37 Länder bis 2030 nicht einmal ein niedriges Hungerniveau erreichen.

Weiterlesen

5 Fragen an F. Patterson: Warum mehr Hungernde?

5 Fragen an F. Patterson: Warum mehr Hungernde?

Interview mit Fraser Patterson

Jeden Oktober veröffentlicht die Organisation „Welthungerhilfe“ den Welthunger-Index, mit dem die Hungersituation erfasst wird. Was sind die Trends – und was muss unternommen werden? Fraser Patterson ist Referent für Welternährung und beschäftigt sich mit dem Index.

Weiterlesen

Ohne Grund und Boden keine Entwicklung

Ohne Grund und Boden keine Entwicklung

Von Roselyn Korleh und M. Sahr Nouwah

Die liberianische Stadt Kinjor ist ein Paradebeispiel dafür, was passiert, wenn Landrechte nicht geschützt werden, und zeigt auf, was getan werden kann. Ein Schlagwort: Multi-Akteur-Partnerschaft

Jugend braucht Zukunft

Jugend braucht Zukunft

Von Iris Schöninger

Im Jahr 2030 kommt jeder dritte Mensch, der Arbeit sucht, aus Afrika. Heute ist menschenwürdige Arbeit auf dem Kontinent noch Mangelware. Doch kann die Entwicklung des ländlichen Raums das Problem lösen.

Nachhaltig produzierte Baumwolle

Nachhaltig produzierte Baumwolle

Interview mit Iris Schöninger

Dr. Iris Schöninger ist Politikberaterin in der Grundsatzabteilung der Welthungerhilfe in Bonn. Seit mehreren Jahren arbeitet sie im Beirat von „Cotton made in Africa“. Im Interview stellt sie die die Initiative vor.

Autoren dieses Partners

Miriam Wiemers

Miriam Wiemers

Miriam Wiemers ist Referentin für den Welthunger-Index im Team Politik und Außenbeziehungen.

Weiterlesen

Bharat Dogra

Bharat Dogra

Bharat Dogra ist ein Journalist und Autor, der seit 49 Jahren in Englisch und Hindi publiziert. Über 9500 von ihm geschriebene Artikel wurden in Zeitungen und Zeitschriften in Indien und im Ausland veröffentlicht. Er hat eng mit mehreren sozialen Bewegungen zusammengearbeitet. Zu seinen jüngsten Büchern gehören Planet in Peril, Protecting Earth for Children und Man Over Machine (Gandhian Ideas for our times).  Er ist ehrenamtlicher Einberufer der Campaign to Save the Earth Now. Web-Site bharatdogra.in

Weiterlesen

Miriam Wiemers

Miriam Wiemers

Miriam Wiemers ist Referentin für den Welthunger-Index im Team Politik und Außenbeziehungen

Weiterlesen

Lisa Hücking

Lisa Hücking

Lisa Hücking ist Referentin für Ernährung und Landwirtschaft bei der Welthungerhilfe.

Weiterlesen

Fraser Patterson

Fraser Patterson

Fraser Patterson ist Referent für Welternährung bei der Welthungerhilfe und verantwortlich für den jährlich erscheinenden Hungerindex.

Weiterlesen

M. Sahr Nouwah

M. Sahr Nouwah hat Erfahrung mit Führung, kommunaler Entwicklung, Interessenvertretung und Empowerment. Als nationaler Projektleiter für zwei Projekte zum Thema Landrechte, die von der Europäischen Union und dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützt werden, setzt Sahr gemischte Methoden ein, einschließlich der Multi-Akteur-Partnerschaften und gesellschaftlich innovativer Ansätze, um Änderungen bei Landreformprozessen in Liberia herbeizuführen und dabei konstruktiven Dialog und Engagement zu nutzen.

Weiterlesen

Roselyn Korleh

Roselyn Korleh ist die Beauftrage für Kommunikation, Strategie und Berichterstattung des vom BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) geförderten Multi-Akteur-Partnerschaftsprojekts mit dem Titel „Land for Life - Making Policies Work for Food Security in Liberia (Land für Leben - Maßnahmen für Lebensmittelsicherheit in Liberia verwirklichen), in Zusammenarbeit mit der Rights&Rice-Foundation, einem nationalen Durchführungspartner der Welthungerhilfe.

Weiterlesen

Iris Schöninger

Iris Schöninger

Dr. Iris Schöninger arbeitet als Senior Advisor für Entwicklungspolitik bei der Welthungerhilfe in Bonn. Sie ist Expertin für das Thema Wertschöpfungsketten und businessorientierte Projektansätze im Kontext von Ernährungssicherung.

Weiterlesen

Jochen Moninger

Jochen Moninger

Jochen Moninger arbeitete von 2005 bis 2015 in Afrika, in den letzten fünf Jahre als Landesdirektor der Welthungerhilfe in Sierra Leone.

Weiterlesen