Save the Children

Save the Children ist die größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt. Sie wurde 1919 Großbritannien von Eglantyne Jebb gegründet und ist heute in mehr als 120 Ländern aktiv. Save the Children setzt sich für die Rechte von Kindern auf Gesundheit und Überleben, Schule und Bildung ein und schützt sie vor Gewalt und Ausbeutung und Gefahren im Not- und Katastrophenfall. Kinder stehen dabei immer im Mittelpunkt. Sie haben ein Mitspracherecht in den Projekten und werden an Entscheidungsprozessen beteiligt. Die Kinderrechtsorganisation erarbeitet Lösungen mit den Menschen vor Ort und bezieht Dorf-Älteste, Gemeinderäte genauso wie Behörden und Regierung mit ein und stärkt somit eine nachhaltige Entwicklung Im Fokus der Arbeit sind immer diejenigen, die besonders benachteiligt und schwer zu erreichen sind.

 

Kinder in Deutschland waren die ersten, denen Save the Children half. Save the Children ist Begründer der internationalen Kinderrechtsbewegung:  Jebb verfasste bereits 1923 eine Erklärung über die Rechte der Kinder. Diese ist heute Bestandteil der UN- Kinderrechtskonvention und gilt in fast allen Ländern der Welt. Darüber hinaus hat Save the Children Beraterstatus beim Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) der Vereinten Nationen und unterstützt die Internationale Kampagne für das Verbot von Landminen, die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat. Save the Children setzt sich dafür ein, dass alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können.

 

https://www.savethechildren.de/

Zurück zur Übersicht

Projekte dieses Partners

Starkes Netz in der Krise

Starkes Netz in der Krise

Malawi hat schwerste Ernährungskrise seit 35 Jahren hinter sich. Eine Initiative half in der schwersten Not mit Geld für Lebensmittel - und unterstützte nachhaltig mit Beratung. Das Ziel: Eigenverantwortung stärken.

Ein Projekt von Save the Children

Mehr erfahren