Rainer Kwiotek/ Menschen für Menschen

Let's grow digital

Afrikas Landwirtschaft befindet sich im digitalen Umbruch. Neue Anwendungen und Innovationen versprechen große Effekte, zum Beispiel bei den Felderträgen. Damit ist die Digitalisierung einer der wichtigsten Schlüssel im weltweiten Kampf gegen Hunger und für die Ernährung einer wachsenden Weltbevölkerung. Sie stellt uns aber auch vor neue Herausforderungen und Fragen.

Was bedeutet das Versprechen des digitalen Wachstums für die Landwirtschaft?

 

Weiterlesen …

(c) Joerg Boethling/GIZ

Eine Bestandsaufnahme: Was es nun braucht

Von Heike Baumüller

Künstliche Intelligenzen, Big Data und Blockchains sind in aller Munde. Auch die  Digitalisierung der afrikanischen Landwirtschaft steht in den Startlöchern. Was braucht es, damit die technische Zukunft im großen Stil durchstarten kann?

Weiterlesen …

(c) Katapult/GIZ

Wenn es klickt und surrt: Der digitalisierte Hof

Von Jan Rübel

Unmengen an Apps und anderen Entwicklungen drängen auf den Markt, aber was macht wirklich Sinn? So könnte ein kleinbäuerlicher Hof in Afrika aussehen - mit Hilfe von Smartphone, Internet und Strom.

Weiterlesen …

(c) Christoph Pueschner/Zeitenspiegel

Eine Welt ohne Hunger mit Hilfe der Digitalisierung?

Von Stig Tanzmann

Um tatsächlich die Möglichkeit zu haben vom technischen Fortschritt zu profitieren, braucht es einen festen Rechtsrahmen. Doch der fehlt bisher weitgehend. Stattdessen wächst die Macht internationaler Konzerne.

Weiterlesen …

(c) Christoph Pueschner/Zeitenspiegel

Von Anfang bis Ende: Eine Vision der Verknüpfung

Von Tanja Reith

Bisher agiert Landwirtschaft in Afrika wie allein vor sich hin. Kleinbäuer*innen, digital verknüpft mit den globalen Wertschöpfungsketten in der Nahrungsmittelindustrie – wie könnte das funktionieren? Eine Anleitung.

Weiterlesen …

(c) Foto Privat

Exklusive Kurzgeschichte: Der Blockchain Blues

Von Solomon King Benge 

Ein Bauernhof in Afrika, im Jahr 2080. Alles ist digitalisiert. Die Blockchain ist allmächtiger Bezugspunkt, die Farm gedeiht. Und dann geht alles schief. Eine dystopische Kurzgeschichte - exklusiv aufgeschrieben für SEWOH.

Weiterlesen …

(c) Joerg Boethling/GIZ

"Wir sind kein Uber für Traktoren"

Interview mit Jehiel Oliver

Jehiel Oliver arbeitete erfolgreich im Consulting. Dann stieg er aus und wurde Sozialunternehmer. Seine Mission: Traktoren für Afrika, und zwar auf Miete! Wie kam er darauf? Das beantwortet im Gespräch mit Jan Rübel.

Weiterlesen …

(c) Michael Bruentrup/DIE

Ein Stabwechsel

Von Michael Brüntrup

Subsahara-Afrika steht vor Entwicklungsschüben in der Landwirtschaft, ganze technologischen Entwicklungen könnten übersprungen werden. Doch wie sollen diese gelingen?  Über mögliche Rollen digitaler Dienste und ihre Potenziale.

Weiterlesen …

(c) Thomas Trutschel/BMEL/photothek

Wie neu finanziert wird

Von Anna Sophia Rainer

Kleinbäuer*innen scheitern meist am Bonitätsrahmen von Banken. Dabei würden Investitionen ihnen nachhaltig helfen, um auch Geld zu verdienen. Nun werden digitale Lösungen angedacht und intensiv diskutiert.

Weiterlesen …

(c) Klara Palatova/WFP

Wo geht´s hier zum Markt?

Ein Beitrag des  World Food Programme

Bis 2050 müssen neun Milliarden Menschen genügend zu essen haben. Als Weltbevölkerung müssen wir mehr Nahrungsmittel produzieren und weniger verschwenden. Das ist auch die oberste Priorität des UN World Food Programme (WFP).

Weiterlesen …

(c) Katapult/GIZ

Grafisch dargestellt: Afrikas digitale Disruption

Was Afrika im Zuge der Digitalisierung erlebt, ist eine Disruption. Hier werden drei Schritte in einem genommen, dort verharrt man. Die Veränderungen sind jedenfalls enorm und bergen manche Überraschung. Ein grafischer Spaziergang.

Weiterlesen …